Jazz-Mission
        
Schwäbisch Gmünd e.V.

  Jazz-Matinee mit Viviane de Farias
Sonntag, 03.09.2017, 11:00 Uhr
 im Skulpturengarten  der Villa Seiz, Nepperberg 4
 




 Viviane de Farias

mit:

 Viviane de Farias(voc)

 

 Tobias Langguth(g)

 

 Thomas Schäfer(perc)


Eintritt: 12 €, ermäßigt 9 €, Mitglieder 6 € (k.V.)

Lobeshymnen über ihre Stimme rauschen durch alle Zeitungen, von „warm timbriert und einschmeichelnd“ ist die Rede, von einer „Vokalakrobatik durch alle Register“, von „Sinnlichkeit und betörendem Raffinement“. Ohne Zweifel gehört Viviane de Farias zu den absoluten Top-Sängerinnen unter den exilbrasilianischen Künstlern in Europa und wird als Frontfrau für viele Projekte heißbegehrt.
Das Jazzmagazin Jazzthetik bezeichnet sie als „Botschafterin des Bossa-Nova in Deutschland“.
Die vielseitige Vokalistin aus Brasilien ist sowohl in Ipanema als auch Los Angeles aufgewachsen und formte ihre Talente in Rio de Janeiro und Chicago gleichermaßen mit Schauspiel- und Gesangsunterricht. Sie kam nach Karlsruhe als Stipendiatin des Opernstudios der hiesigen Musikhochschule.
Die Wahlkarlsruherin vereint Elemente aus Jazz, Klassik sowie Folklore und Samba und bleibt auch hier „Wanderin zwischen den Welten“. Aufgrund ihrer soliden musikalischen Ausbildung und unbändiger Risikofreude tritt Viviane de Farias bei den verschiedensten interdisziplinären Kunst-Projekten auf. Aufführungen in den Bereichen
der Barockmusik über Opern und Jazz bis hin zu Experimentell zählen zu ihren Bühnenerfahrungen.


Jazz-Mission Schwäbisch Gmünd e.V.