Jazz-Mission
        
Schwäbisch Gmünd e.V.

Heimspiel 
Samstag, 16. September ab 20:30 Uhr
Präsentiert von der Kreissparkasse Ostalb
 

* * * freier Eintritt für neue Mitglieder * * *


Heimspiel:
Vier Bands mit Musikern aus der Region an zwei Veranstaltungsorten
bei freiem Eintritt

 
 
mit: Johannes Groß (sax), Martin Keller (sax),
Georg Bonhardt (b)
und Thomas Winger (dr)
 

Auswärts-Jazz ist eine Mannschaft mit vier Spielern und nicht näher festgelegten Positionen und Funktionen. Ein Stürmer kann Verteidiger, Auswechselspieler oder einfach Mitspieler sein. Ziel ist es für jede Spielsituation eine Lösung zu finden. Keine festgezurrte Taktik und Tonart soll die Kreativität behindern. Alles was Musik macht ist erlaubt.

 
 
mit: Kristin Geisler (voc, p), Eberhard Budziat (tub, btp)
und Thilo Schimmele (g)
 

Zu einem besonderen Projekt finden sich die drei Musiker Eberhard Budziat, Kristin Geisler und Thilo Schimmele zusammen. Die außergewöhnliche instrumentale und vokale Besetzung fordert die drei Musiker geradezu heraus, ihre eigene Musik zu kreieren. Insbesondere Kristin Geislers Kompositionen im Stile der „minimal music“ werden dafür verarbeitet. Schau mr‘ mal, was man aus ostinaten Motiven im Jazz machen kann.

 
 
mit: Sam/Dwada Nyassi (voc, perc), Harry Berger (sax), Martin Sörös (p),
Andi Schmid (b), Thomas Göhringer (dr) und Inga
Rincke (perc)
 

Frontmann Sam ist in Gambia ein berühmter Sänger und Percussionist. In Deutschland wurde er vor allem durch seine zahlreichen Konzerte mit der norddeutschen Band „Strom und Wasser bekannt, die auch mit Sam und anderen Flüchtlingen den vielbeachteten Film „Strom und Wasser featuring the refugees“ herausbrachte. Harry Berger sah den Film, sprach Sam an und ein Musikprojekt begann ...
Sams unglaubliche Stimme geht unter die Haut. Er kom-muniziert mit dem Publikum und bezieht es mit ein. Wunderbare Saxofon- und Pianosoli von Harry Berger und Martin Sörös ergänzen die afrikanischen Songs, immer getragen vom erdigen Groove Andi Schmids am Bass und Thomas Göhringers an den Drums und quirlig lebendig ergänzt durch Inga Rinckes vielseitigem Percussionspiel.

 
 
mit: Reinhold Uhl (org), Matthias Flum (g) und Alois Geiger (dr)
 

Jazz, Boogaloo, Latin und Funk sind die Musikstile, die fast jedes Orgel-Trio in der klassischen Orgel-Gitarre-Schlagzeug-Besetzung bedient. Das RAM Organ Trio hat die etwas modernere Variante dieses Orgelrepertoires im Arbeitsspeicher und spielt Kompositionen der großen Organisten Larry Young und Larry Goldings sowie ausgewählte Jazz Standards. Einfachheit und Spielfreude stehen beim RAM Organ Trio im Vordergrund, wobei die kompakte Besetzung auch hier und da zum Experimentieren mit Klängen und Grooves einlädt.

 

Jazz-Mission Schwäbisch Gmünd e.V.