Remstal Jazzfest 2019
Drei Clubs ein Fest
Samstag, 06. Juli
PH Blue Notes, 18:00 Uhr
Wanja Slavin Lotus Eaters, 20:00 Uhr
Remspark-Bühne im Stadtgarten, Schwäbisch Gmünd

Fotos:Wolfram Wortmann © 

 PH Blue Notes
Swing, Bebop, Latin, Funk

mit:  Johannes Wittmann - p
 

 Walter Töws - g

 

 Volker Held - b

 

 Patrick Seiler - dr

   und weitere

Die Jazzband der Pädagogischen Hochschule Schwäbisch Gmünd wurde 2011 gegründet und ist aus sporadischen Montagabend-Sessions mit Studierenden der Musikabteilung der Hochschule hervorgegangen. Inzwischen sind auch immer wieder jazzbegeisterte Studierende anderer Fächer, sowie ehemalig Studierende und Dozenten der PH Mitglieder der Band.

Auftritte waren seither bei vielen Feierlichkeiten der Hochschule, sowie bei der Jubiläumsfeier zum fünfzigjährigen Bestehen der Pädagogischen Hochschulen 2012 im Schloss Ludwigsburg, beim Gmünder Sommer 2015 auf der Seebühne und 2016 auf der Remspark-Bühne jeweils mit Gastsolisten.

Die Band spielt in variablen Besetzungen Arrangements bekannter Titel aus Swing, Bebop, Latin und Funk von George Gershwin bis Herbie Hancock.



Foto: Dovile Sermoka ©

Wanja Slavin Lotus Eaters
Eine musikalische Reise mit kraftvoller Dringlichkeit 

mit:  Wanja Slavin - sax
 

 Rainer Böhm - p

 

 Phil Donkin - b

 

 James Maddren - dr


Wanja Slavin Lotus Eaters ist den Lotophagen gewidmet, einem Volk der griechischen Mythologie, das ganz der Welt abgewandt lebt. Die Musik ist eine Reise ins Innere und in einen Zustand abseits der Welt. Im Gegensatz zu den Namensgebern verfallen die Lotus Eaters dabei aber nicht in Lethargie sondern verwandeln düsteren Weltschmerz mit kraftvoller Dringlichkeit in faszinierende Musik. Die ist formal traditionell und doch begegnen die Lotus Eaters dem Erbe der Jazzgeschichte mit Selbstbewusstsein, adaptieren unterschiedliche Stimmungen, Genres und Bilder, um sie klug und virtuos weiterzuentwickeln. Das klingt mal nach elegischer Klangmalerei, dann wieder wild und kämpferisch, im Gestus einer Rockband. Es ist ein sehr persönliches Projekt, in dem nicht um eine neue Definition des zeitgemäßen Jazz gerungen wird, sondern um emotionale Hingabe. Dieses Ringen ist nicht minder spannend. Wanja Slavin: „Es geht nicht um Intellektualität sondern um ein Gefühl, eher um etwas Spirituelles.“ Die Lotus Eaters beweisen, dass im 21. Jahrhundert ein aktueller Weg gefunden werden kann, die Jazztradition weiterzuführen und doch etwas Relevantes hinzuzufügen.


Eintritt: Remstal Card oder Tageskarte der Remstal Gartenschau

Das Remstal Jazzfest 2019 wird unterstützt von:

Jazz-Mission Schwäbisch Gmünd e.V.
Impressum Mitgliedschaft