Jazz-Mission
       
Schwäbisch Gmünd e.V.
Preisverleihung
letzte Änderung 12.02.2020
 
 
 
 
 
 
Für das Programm 2018 erhielt die Jazzmission am  27.11.2019, aus den Händen der Staatsministerin Prof. Monika Grütters MdB den Preis
 
APPLAUS – Auszeichnung der Programmplanung unabhängiger Spielstätten“ 

 
Matthias Flum, Andreas Lonardoni, Staatsministerin Prof. Monika Grütters MdB und Stefan Fetzer

Foto: Stefan Wieland


Die Jazz-Mission erhält Förderpreis 

Auszeichnung für herausragende Livemusikprogramme in Deutschland in Berlin

(pm) Mit dem Musikpreis „APPLAUS“ hat die Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters am Mittwochabend im Festsaal Kreuzberg in Berlin 107 Liveclubs und Programmreihen im ganzen Land geehrt. Die „Auszeichnung für die Programmplanung unabhängiger Spielstätten“ belohnt die Macherinnen und Macher hinter den engagiertesten Liveclubs und Veranstaltungsreihen mit einem Preisgeld von insgesamt fast 1,8 Millionen Euro - damit ist der APPLAUS einer der höchstdotierten Kulturpreise des Bundes.

Mit dabei - die Jazz-Mission Schwäbisch Gmünd e.V. Sie erhielt dabei für ihr „herrausragendes Livemusikprogramm 2018“ eine Auszeichung in der Kategorie III/Spielstätten des Jahres. Den Förderpreis von 7500,- Euro bekamen die Programm-Macher des Vereins Matthias Flum, Andreas Lonardoni und Stefan Fetzer direkt aus den Händen der Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters.
Um ein abwechslungsreiches und anspruchsvolles Programm realisieren zu können, benötigen Programmmacherinnen und -macher viel Engagement und Herzblut. Überall in Deutschland gibt es Spielstätten, die es mit diesen Zutaten jeder Art von Musik ermöglichen, ein Publikum zu finden. Sei es Jazz, Hip-Hop, Popmusik oder Rock, die Liveclubs halten Musikkultur lebendig. APPLAUS schafft Aufmerksamkeit für die leidenschaftlichsten unter ihnen – und das bereits zum siebten Mal.

Prof. Monika Grütters, Staatsministerin für Kultur und Medien, weiß um den Wert der deutschen Live- und Clubszene. „Die Clubszene ist ein Schmelztiegel der Kulturen in unserer Gesellschaft. Landauf landab, in den Metropolen wie auch im ländlichen Raum bringt sie musikbegeisterte Menschen zusammen und bietet der musikalischen Vielfalt eine Bühne. Zu verdanken ist das engagierten Clubbetreiberinnen und Clubbetreibern, die mit innovativen und anspruchsvollen Programmen begeistern und auch unbekannten Künstlerinnen und Künstlern Raum geben. So leisten Musikclubs nicht zuletzt einen Beitrag zur Weiterentwicklung von Rock, Pop oder Jazz. Dieses herausragende Engagement und der Mut zum musikalischen Experiment verdienen einen APPLAUS!“

Die Prämie ist zweckgebunden und wird für den Betrieb der ausgezeichneten Spielstätte bzw. zur Fortführung des ausgezeichneten Livemusikprogramms verwendet. Somit hat die Jazz-Mission Schwäbisch Gmünd auch die Chance, größere Projekte in ihrer Programmreihe 2020 zu verwirklichen. „Außerdem soll der Preis auch dazu beitragen, die Bedingungen für die auftretenden Künstler*innen zu verbessern“, so der Vorsitzende Matthias Flum.

(Rems-Zeitung)
 
 
  Jazz-Mission Schwäbisch Gmünd e. V.